direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Train the Tutor

Qualifizierung des Wissenschaftlichen Nachwuchses der TU Berlin

Qualification for the scientific young people of the TU Berlin


Zeitraum: 01.03.2004- 31.03.2006

Abstract

The goal of this project was to educate new tutors of the University of Technology Berlin how to teach. This was achieved by imparting necessary didactic, methodic and social competences in a modular qualification program in order to prepare them to meet present and future requirements of their own teaching.

Ziel

Ziel dieses Projektes war es, neu eingestellten Tutorinnen und Tutoren der Technischen Universität Berlin im Rahmen einer modular aufgebauten Qualifizierungsmaßnahme die für eine gute Lehre notwendigen didaktischen, methodischen und sozialen Kompetenzen zu vermitteln und sie so auf die Anforderungen als Tutorin und Tutor und auf künftige Anforderungen in der eigenen Lehre vorzubereiten.

Beschreibung

Die Lehr-/Lerninhalte wurden in Form einer Blended Learning Veranstaltung vermittelt, mit jeweils 38 Stunden Präsenz- und 49 Stunden Onlinelehre. Pro Semester wurden zwei bis drei Seminare durchgeführt. Der erste Präsenzblock mit 3x8 Stunden fand in der Regel vor Beginn der Vorlesungszeit statt. Im Semester folgte ein vierstündiger Termin zur Reflexion der Tutor/innentätigkeit und eine vierstündige vertiefende Wahlveranstaltungen zu Rhetorik, Selbstmanagement oder e-learning. Abgeschlossen wurden die Seminare jeweils am Ende des Semesters mit einer sechsstündigen Veranstaltung zum Erfahrungsaustausch und zur Evaluation. Zwischen den Präsenzveranstaltungen stand den Teilnehmenden eine Lernplattform mit verschiedenen Funktionen zur Verfügung. Weiterhin bestand für Dozenten die Möglichkeit, Aufgaben zu erstellen und zu verwalten. Die folgende Abbildung  gibt einen Überblick über die Abfolge und Inhalte der Präsenzveranstaltungen.

Lupe

Ergebnisse

Vom Sommersemester 2004 bis zum Wintersemester 2005/2006 wurden insgesamt neun Seminare mit zusammen 129 Tutorinnen und Tutoren aus allen Fakultäten und zwei Zentraleinrichtungen durchgeführt.

Da viele neu eingestellte Tutorinnen und Tutoren noch keine Lehrveranstaltung selbständig vorbereitet und durchgeführt haben, besteht ein hoher Bedarf an der Vermittlung von Lehr- und Lernmethoden. Durch die Qualifizierungsmaßnahme „Train the Tutor“ hatten die teilnehmenden Tutorinnen und Tutoren die Möglichkeit, die für eine gute Lehre notwendigen didaktischen, methodischen und sozialen Kompetenzen zu erwerben und sich auf künftige Anforderungen in der Lehre vorzubereiten. Präsenz- und Online-Phasen wurden nach dem Integrationskonzept verbunden, d.h. die in den Präsenzveranstaltungen erarbeiteten Inhalte wurden online ergänzt und vertieft. Ergänzende netzbasierte Kommunikationsmöglichkeiten standen zwischen den Präsenzphasen auf der Lernplattform zur Verfügung. Durch die Verbindung von Präsenzveranstaltungen und Online-Phasen wurde eine Begleitung der Tutorinnen und Tutoren über ein gesamtes Semester ermöglicht. Die Tutorinnen und Tutoren konnten ihre Methoden-, Medien- und Sozialkompetenz erhöhen. Da die ersten drei Seminartage in der Regel vor Beginn der Vorlesungszeit stattfanden, konnten die Tutorinnen und Tutoren die neu gewonnenen Kompetenzen sofort gewinnbringend für die Studierenden im Tutorium einsetzen. Der Einstieg in die Lehre wurde ihnen erleichtert und die Lehre an der TU Berlin sofort verbessert. Zusätzlich können die Tutorinnen und Tutoren die erworbenen Kompetenzen für ihr eigenes Studium nutzen. Darüber hinaus verbessern sich auch die zukünftigen Berufschancen der Tutorinnen und Tutoren. Medien-, Methoden- und Sozialkompetenzen sind Kern- und Schlüsselkompetenzen der Gegenwart und der Zukunft. Sie spielen nicht nur auf dem wissenschafts- und lehrbezogenen, sondern auch auf dem wirtschaftlichen Arbeitsmarkt eine große Rolle.



Ein weiterer positiver Effekt der Qualifizierung war, dass die Teilnehmenden andere Tutorinnen und Tutoren aus ähnlichen -, aber auch ganz anderen Fachbereichen kennen gelernt haben. Sie hatten die Möglichkeit, Netzwerke zu bilden und sich über Erfolge und Schwierigkeiten im Tutorium auszutauschen. Eine gute Kommunikationskultur innerhalb des wissenschaftlichen Nachwuchses wurde angeregt und gefördert. Da Tutorinnen und Tutoren potentielle spätere wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind, wirkt sich diese Schulungsmaßnahme nachhaltig aus.



Aufgrund der positiven Resonanz wurden aufbauend auf den Erfahrungen und den positiven Evaluationsergebnissen des „Train the Tutor“ - Projektes Mittel für die Durchführung weiterer Tutorinnen- und Tutorenschulungen an der TU Berlin direkt im Anschluss an das ESF-Projekt für die Dauer von zwei bzw. drei Jahren bewilligt.

Projektmitarbeiterinnen

Dipl. Pol. Iris Löhrmann
Dipl. Psych. Ute Rometsch

Das Projekt wurde finanziert durch: Europäischer Sozialfonds (ESF) und TU Berlin; unterstützt durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.