TU Berlin

Zentraleinrichtung
Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation
Smart Economy Ring-VL WS13/14

logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Gemeinsame Ringvorlesung Wintersemester 2013/14

Lupe

„Smart Economy für nachhaltige Arbeit und nachhaltigen Wohlstand?"

- Diskussionen zur Transformation unserer Gesellschaft -

 

Jede Woche dienstags vom 26. Nov.2013 bis 11. Februar 2014

18:00 – 20:00 Uhr

Hauptgebäude TU Berlin (Straße des 17. Juni 135), Hörsaal H 1012 

Konzeption und Organisation:

DGB Bundesvorstand, Abteilung Grundsatzangelegenheiten und Gesellschaftspolitik (Konrad Klingenburg, Dr. Kai Lindemann)

Kooperationsstelle Wissenschaft/Arbeitswelt TU Berlin (Dr. Jürgen Rubelt)

 

Folgeveranstaltung der Ringvorlesung „Wohlstand ohne Wachstum?“ vom WS. 2013/14 an der TU Berlin (auf den Seiten der Koopstelle dokumentiert)

 

Programmübersicht 

 

26.11.2013  Nachhaltigkeit und neue Arbeit I (Industrie 4.0)

Dr. Constanze Kurz, IG Metall Vorstandsverwaltung, Ressort Branchenpolitik/Handwerk

"Industrie 4.0 – Potenziale, Auswirkungen und Gestaltungsbedarf aus Sicht der IG Metall"

siehe auch: 

http://www.gegenblende.de

und

Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark, TU Berlin, Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb, Fachgebietsleiter "Industrielle Informationstechnik"

"Smarte Produktentwicklung in der vierten industriellen Revolution - ist nachhaltige Produktion und Produktnutzung wirklich planbar?"

Begrüßung und Moderation: Dr. Gabriele Wendorf, Vizepräsidentin TU Berlin

 

Audiomitschnitte:

Teil 1, Dr. Gabriele Wendorf (Vizepräsidentin TU Berlin, Begrüßung und Moderation, 5:23 Min.), Dr. Constanze Kurz (IGM, Vortrag, 39 Min.), Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark (TU Berlin, Beginn Vortrag, 5:35 Min.)

Teil 2, Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark (Fortsetzung Vortrag, 33 Min.), Beginn Diskussion, Moderation Dr. Gabriele Wendorf (17 Min.)

Teil 3, Diskussion (22:52 Min.)

-----------------------------------------------------------------------------------

 

3.12.2013  Nachhaltigkeit, gute Arbeit und Innovation

Dr. Inge Lippert, DGB Bundesvorstand, Abteilungsleiterin Abteilung Industrie-, Dienstleistungs- und Strukturpolitik "Nachhaltigkeit, gute Arbeit und Innovation"

und

PD Dr. Oliver Pfirrmann, acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Bereichsleiter Technologien "Nachhaltigkeit, gute Arbeit und Innovation in der Industrie 4.0"

Moderation: Petra Schwarz, Journalistin und TV-Moderatorin

http://www.petraschwarz.de/

 

Audiomitschnitte:

Teil 1, Moderation: Petra Schwarz (Journalistin und TV-Moderatorin, 4:45 Min.), Dr. Inge Lippert (DGB Bundesvorstand, Vortrag, 35:38 Min.), PD Dr. Oliver Pfirrmann (acatech, Beginn Vortrag, 8:11 Min.)

Teil 2, PD Dr. Oliver Pfirrmann (Vortrag, 23:55), Beginn Diskussion, Moderation Petra Schwarz (26:36 Min.)

Teil 3, Diskussion (21:53 Min.)

Impressionen vom 3.12.2013

10.12.2013 Arbeitsmarkt Europa: sozial und nachhaltig?

Annelie Buntenbach, Mitglied des geschäftsführenden Budesvorstands des DGB, Schwerpunkte: Arbeitsmarktpolitik, Sozialpolitik, Europapolitik, DGB-Index Gute Arbeit "Smart Economy für nachhaltige Arbeit und nachhaltigen Wohlstand?"

und

Florian Moritz, DGB Bundesvorstand, Abteilung Wirtschafts-, Finanz und Steuerpolitik Vortrag: "Ein Marshallplan für Europa", profil-Heft: "Ein Marshallplan für Europa" und auf den Seiten des DGB :

http://www.dgb.de/themen/++co++985b632e-407e-11e2-b652-00188b4dc422

 

Moderation: Albrecht von Lucke, Redakteur "Blätter für deutsche und internationale Politik"

https://www.blaetter.de/

 

Audiomitschnitte:

Teil 1, Albrecht von Lucke (Redakteur "Blätter...", Moderation, 1:38 Min.), Annelie Buntenbach (DGB Bundesvorstandsmitglied, Vortrag, 36:45 Min.), Florian Moritz (DGB Bundesvorstand, Beginn Vortrag, 13:35 Min.)

Teil 2  Florian Moritz (Vortrag, 13:08), Diskussion unter der Moderation von Albrecht von Lucke (46:41 Min.)

Impressionen vom 10.12.2013

14.1.2014 Nachhaltigkeit und Neue Arbeit II (smarte Dienstleistungen)

Lothar Schröder, ver.di Bundesvorstandsmitglied, Leiter Fachbereich 9 Telekommunikation, Informationstechnologie und Datenverarbeitung

"Arbeit im Wandel: Merkmale, Chancen und Herausforderungen"

siehe auch:

"Den Versuch war’s wert -  Anmerkungen zur Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ des Deutschen Bundestages" auf:

http://www.gegenblende.de/20-2013/++co++0ea5ca04-a373-11e2-a382-52540066f352

Prof. Dr. Gesche Joost, Universität der Künste Berlin, Fachgebiet Designforschung, Leiterin Design Research Lab.(ehemals im Kompetenzteam von Kanzlerbewerber Peer Steinbrück (SPD))

Vortrag "Smarte Dienstleistungen", Anhang "nur Folien"

dazu Film 1 und Film 2

 siehe auch:

Gesche Joost – Das Netz entscheidet

politik-digital.de/gesche-joost-das-netz-entscheidet/

Moderation: Dr. Kai Lindemann, DGB Bundesvorstand, Wissenschaftsredaktion des gewerkschaftlichen Debattenmagazins im Internet "GEGENBLENDE"

http://www.gegenblende.de/25-2014

Audiomitschnitte vom 14.01.2014

Teil 1:   Dr. Kai Lindemann (DGB Bundesvorstand, Moderation, 1:45 Min.), Lothar Schröder (ver.di, Bundesvorstandsmitglied, Vortrag, 44:20 Min.), Prof. Dr. Gesche Joost (Universität der Künste, Beginn Vortrag, 13:55 Min.)      

Teil 2:    Prof. Dr. Gesche Joost (Fortführung Vortrag, 25:00 Min.), Gesamtdiskussion,  Moderation von Dr. Kai Lindemann (29:03 Min.)

Impressionen vom 14.1.2014

21.1.2014 Nachhaltige Energieversorgung und -nutzung

Dr. med. Uwe Kurzke, Smart Region Nordseeinsel Pellworm, Arzt für Allgemeinmedizin und Vereinsvorsitzender „Zukunftsforum Pellworm“

"Energiewende und ländlicher Raum am Beispiel der Smart Region Pellworm"

Vortrag mit Folien

Nur Folien

"Smart Region Pellworm aus der Sich von E.ON:

http://www.pellworm.de/so-schoen-ist-es-hier/natur-und-oekologie/smartregion-pellworm.html

 

Aktuelle Einspeisedaten des Stromnetzes auf Pellworm:

http://www.smartregion-pellworm.de/service/einspeisedaten.html

 

und

Prof. Dr.-Ing. Kai Strunz, TU Berlin, Institut für Energie- und Automatisierungstechnik, Fachgebiet „Energieversorgungsnetze und Integration Erneuerbarer Energien“, TU Berlin

"Modellbildung für die Energiewende"

siehe:

"Sustainable Urban Infrastructure -Intelligente Energieversorgung für Berlin 2037, Eine Studie der Technischen Universität Berlin mit Unterstützung der Siemens AG und der Vattenfall Europe AG" (Projektleitung (Forschung): Prof. Dr.-Ing. Kai Strunz):

https://www.cki.tu-berlin.de/fileadmin/fg94/CKI/Innovation/Studie_Intelligente_Energieversorgung.pdf

 und Artikel (Solar Server):

TU Berlin und Industriepartner präsentieren Studie zu Smart Grids: Berlin soll Metropole im intelligenten Stromnetz werden

http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/archiv-2011/2011/kw34/tu-berlin-und-industriepartner-praesentieren-studie-zu-smart-grids-berlin-soll-metropole-im-intelligenten-stromnetz-werden.html

und:

TU Berlin: Größte Smart Grid Konferenz Europas an der TU Berlin

idw-online.de/de/news497560

http://www.sense.tu-berlin.de/?id=98032

 

Moderation: Dr. Jürgen Rubelt, Kooperationsstelle Wissenschaft / Arbeitswelt der TU Berlin

Audiomitschnitte vom 21.01.2014

Audiodatei

Dr. Jürgen Rubelt (TU Berlin, Moderation, 5:20 Min.), Dr. med. Uwe Kurzke (Inselarzt auf Pellworm, Vortrag, 27:40 Min.), Diskussion mit Dr. Kurzke (5:35 Min.)

Auf Wunsch von Beteiligten kein weiterer Mitschnitt dieser Veranstaltung.

Impressionen vom 21.1.2014

28.1.2014 Nachhaltigkeit und neue Arbeit III (Psychische Belastungen)

Dr. Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall

"Gute Arbeit und gute Arbeitsbedingungen aus Sicht der Beschäftigten"

siehe auch: NACHGEFRAGT bei Hans-Jürgen Urban (Gegenblende): www.gegenblende.de/++co++aaf46b44-4568-11e3-a853-52540066f352

Buchempfehlung: Lothar Schröder, Hans-Jürgen Urban (Hrsg.): "Gute Arbeit - Profile prekärer Arbeit - Arbeitspolitik von unten, Ausgabe 2014", Bund Verlag

http://www.bund-verlag.de/shop/neuerscheinungen/gute-arbeit-ausgabe-2014.html

und

Prof. Dr. Heinrich Geißler, BFG: Beratung & Forschung – Geißler, Bregenz – Hamburg – Zürich (Gesundheitsfördernde Führung & Generationen-Management)

"Macht Arbeit gesund? Chancen und Risiken der neuen Arbeitswelt"

Buchempfehlung: Heinrich Geißler u.a.: "Der Anerkennende Erfahrungsaustausch...Von der Fehlzeitenverwaltung zum Produktivitätsmanagement", Verlag Campus 2004

http://www.amazon.de/Der-Anerkennende-Erfahrungsaustausch-Instrument-F%C3%BChrung-ebook/dp/B004WN87BA#reader_B004WN87BA

 

Moderation: Dr. Konrad Leitner, TU Berlin, Arbeitspsychologie und Arbeitspädagogik (APA), Institut für Wirtschaftsinformatik und Quantitative Methoden

Audiomitschnitte vom 28.1.2014

Teil 1:  Dr. Konrad Leitner (TU Berlin, Moderator, Begrüßung, 3:55 Min.), Dr. Hans-Jürgen Urban (IGM Vorstandsmitglied, Vortrag, 41:15 Min.), Prof. Dr. Heinrich Geissler (BFG Bregenz-Hamburg-Zürich, Beginn Vortrag, 12:49 Min.)

Teil 2:  Fortführung Vortrag Prof. Heinrich Geissler (15:10 Min.), Diskussion unter der Moderation von Dr. Konrad Leitner (53 Min.)

Impressionen vom 28.1.2014

4.2.2014 Energiewende und Green Economy

Ralf  Fücks, Vorstand der Heinrich Böll Stiftung, ehemaliger Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz sowie zweiter Bürgermeister in Bremen

Vortrag: Intelligent Wachsen - Die grüne Revolution

Intelligent Wachsen - Die grüne Revolution - Zwölf Thesen

und

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Präsident von "industriAll Europe" (Dachverband der europäischen Industriegewerkschaften)

Moderation: Marcus Franken, Chefredakteur beim taz-Umweltmagazin "ZEO 2"

http://www.taz.de/!p4688/

 

Buchempfehlungen:

Ralf Fücks: "Intelligent wachsen. Die grüne Revolution", 2013         http://www.boell.de/de/content/intelligent-wachsen-die-gruene-revolution

Artikel auf der "Gegenblende" von Ralf Fücks: "Intelligent wachsen. Die grüne Revolution" (27.5.2013): http://www.gegenblende.de/21-2013/++co++2c4b9f72-c7ac-11e2-a079-52540066f352

Michael Vassiliadis: "Für den Fortschritt - Industriepolitik für das 21.Jahrhundert", 2010 :http://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID24403377.html?ProvID=10907022

Medieninformation IG BCE, 21.1.2014: "Eckpunkte-Papier zur EEG-Reform. Erste Schritte in Richtung einer neuen Energiepolitik" : www.igbce.de/69734/xviii-04-20-01-2014-eckpunktepapier-eeg-reform

Marcus Franken: "Bericht aus der Zukunft. Wie der grüne Wandel funktioniert" Heinrich-Böll-Stiftung (HG), 2013: http://www.boell.de/de/2013/10/11/bericht-aus-der-zukunft

Audiomitschnitte vom 4.2.2014

Teil 1:    Begrüßung Dr. Gabriele Wendorf (Vizepräsidentin TU Berlin, 4 Min.), Marcus Franken (Moderator, Einführung, 2:30Min.), Ralf Fücks (Leiter Heinrich-Böll-Stiftung, Vortrag, 35 Min.), Michael Vassiliadis (Vorsitzender IG BCE, Beginn Vortrag, 18:35 Min.)

Teil 2:   Michael Vassiliadis (Fortgang Vortrag, 3:30 Min.), Gesamtdiskussion unter der Moderation von Marcus Franken (46 Min.)

Impressionen vom 4.2.2014

11.2.2014 Nachhaltige Eigentumsformen - die Neuentdeckung der Genossenschaften?

PD Dr. Heike Walk, TU Berlin, Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG), Institut für Protest- und Bewegungsforschung i.G.

"Genossenschaften: die nachhaltigste und demokratischste Organisationsform in der Marktwirtschaft"

und

Heiko Glawe, DGB Bezirk Berlin-Brandenburg, Regionsgeschäftsführer Berlin

"Genossenschaften - wirtschaftsdemokratisches Ideal mit prekären Schattenseiten"

Moderation und Ausblick:

Dr. Kai Lindemann, DGB Bundesvorstand, Wissenschaftsredaktion "GEGENBLENDE",   Dr. Jürgen Rubelt, TU Berlin, Kooperationsstelle Wissenschaft/Arbeitswelt in der ZEWK

 

Literatur:

Die Deutsche Arbeitsfront, ihr Konzern und der Untergang der gewerkschaftsnahen Genossenschaftsbewegung  (Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann auf der "Gegenblende"):

http://www.gegenblende.de/16-2012/++co++afe23764-e158-11e1-8d22-52540066f352

PRESSEMITTEILUNGEN 2013 DZ Bank (13.11.2013)

Trend hält an: Immer mehr Genossenschaften werden gegründet

https://www.dzbank.de/content/dzbank_de/de/home/dzbank/presse/news-archiv/2013.2013.13_11_2013_Genossenschaftsbericht_2013.html

Die deutschen Genossenschaften 2013                                                Entwicklungen – Meinungen – Zahlen

https://www.dzbank.de/content/dam/dzbank_de/de/library/presselibrary/pdf_dokumente/Die_deutschen_Genossenschaften_2013_AUSZUG.pdf

 

Audiomitschnitt vom 11.2.2014

Teil 1:  Dr. Jürgen Rubelt (TU Berlin, ZEWK / KOOP, Begrüßung und Einleitung, 3:05 Min.), Dr. Kai Lindemann (DGB Bundesvorstamd, Moderation, 4:10 Min.), PD Dr. Heike Walk (TU Berlin, Vortrag, 29:35 Min.), Heiko Glawe (DGB Regionsgeschäftsführer Berlin,  Vortrag, 17:50 Min.), Beginn Gesamtdiskussion unter der Moderation von Dr. Kai Lindemann (5:20 Min.)   

Teil 2:  Gesamtdiskussion, Moderation Dr. Kai Lindemann (42:41 Min.) 

Impressionen vom 11.02.2014

Ausblick

Wie es gemeinsam weitergeht mit dem DGB und der TU Berlin im nächsten Wintersemester schreiben wir Ihnen gerne, wenn Sie uns Ihre E-Mail–Adresse geben bzw. schicken:

Dr. Kai Lindemann (DGB Bundesvorstand):

Dr. Jürgen Rubelt (TU Berlin):

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe