direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Wasser – Waffe, Ware, Menschenrecht?

Lupe

Wege zu einer nachhaltigen Wasserwirtschaft

Ergebnisse einer gemeinsamen Tagung der Kooperationsstelle Wissenschaft / Arbeitswelt und der Kooperations- und Beratungsstelle für Umweltfragen in der Zentraleinrichtung Kooperation der TU Berlin, in Zusammenarbeit mit "Reuse-Computer" und mit Unterstützung der Hans-Böckler-Stiftung.

oekom verlag, München 2005
107 Seiten, 19,80 EUR
ISBN 3-86581-009-8
Herausgeber:
Michael Barsig, Frank Becker, Gisela Hoffmann, Jürgen Rubelt

Zu beziehen über:
Rhenus Medien Logistik GmbH & Co. KG
Auslieferung oekom verlag
Justus-von-Liebig-Straße 1
86899 Landsberg am Lech
Deutschland

Inhalt

Sauberes Wasser gilt als das »Erdöl des 21. Jahrhunderts«. Die wachsende Weltbevölkerung, die intensive Bewässerung in der Landwirtschaft und die steigende Industrieproduktion führen zu einer Verknappung und Verunreinigung dieser lebenswichtigen Ressource. Eineinhalb Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, jährlich sterben acht Millionen Menschen an verschmutztem Wasser. Neue Impulse für eine sinnvollere Nutzung und Verteilung von Wasser sind dringend nötig.

Expert(inn)en aus Wissenschaft und Praxis geben in diesem Sachbuch einen anschaulichen Überblick zu aktuellen Konflikten: Wie realistisch sind Katastrophen-Szenarien rund um das Thema Wasser? Welche Konsequenzen bringt die Privatisierung und Liberalisierung der Wasserwirtschaft mit sich? Welche Folgen hat die moderne Technik für den globalen Wasserhaushalt? Die Autor(inn)en erarbeiten alternative Lösungsansätze und zeigen, dass auch in Deutschland das Thema Wasser so aktuell ist wie nie zuvor.

Im pdf-Format können abgerufen werden:

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.