direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tagung: Wandel der Arbeit in wissenschaftsunterstützenden Bereichen an Hochschulen - Hochschulreformen und Verwaltungsmodernisierung aus Sicht der Beschäftigten

Die Hochschulen in Deutschland befinden sich seit den 1990er Jahren in einem tiefgreifenden Wandlungsprozess. Veränderungen haben unter anderem in den Bereichen Hochschulsteuerung, Hochschulfinanzierung und Studienstrukturen stattgefunden. Hinzu kommen übergreifende Transformationsprozesse wie die Digitalisierung der Arbeitswelt sowie die deutliche Expansion des Hochschulsystems, ausgelöst insbesondere durch die stetig wachsende Zahl von Studierenden sowie wissenschaftlichen MitarbeiterInnen.

Beschäftigte in wissenschaftsunterstützenden Bereichen sind in ihren Tätigkeitsfeldern Verwaltung, Technik, Bibliotheken und Wissenschaftsmanagement direkt oder indirekt von all diesen Entwicklungen und Reformprozessen betroffen.

Bei dieser Veranstaltung - einer Kooperation von TU Berlin und dem ver.di-Fachbereich Bildung, Wissenschaft, Forschung - wird auf Basis einer Studie zur Arbeitssituation der Beschäftigten in wissenschaftsunterstützenden Bereichen an Hochschulen gezeigt, dass diese Personengruppe nicht nur von den Folgen der starken Veränderungsdynamik betroffen ist, sondern zugleich in relevantem Maße zu deren Gelingen beitragen kann. Dies wird in den bisherigen Ansätzen zur Organisations- und Personalentwicklung an Hochschulen allerdings kaum berücksichtigt.

 

Montag, den 13.November 2017, 9:00 - 17:00 Uhr im ver.di Haus,

Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin



Programm und Materialien:

Tagungsflyer (PDF, 320,6 KB)

Tagungsprogramm (PDF, 299,0 KB)

Studie zu wissenschaftsunterstützender Arbeit an Hochschulen (PDF, 1,1 MB)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.