direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Herzlich willkommen bei der ZEWK!

Aktuelles

Veranstaltungen der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt online!

Im Wintersemester 2017/2018 bietet die Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt an der TU Berlin wieder vielfältige Veranstaltungen an. 

Zum einen werden bei drei Themenforen aktuelle Befunde zum Themenfeld "Digitalisierung - Herausforderungen für 'gute Arbeit'" präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Außerdem steht bei drei Fachgesprächen zur Hochschul- und Wissenschaftspolitik die Frage der "Arbeitsweltbezüge von Studium und Lehre, Forschung und Weiterbildung" im Zentrum.

Im November steht schließlich eine Tagung zum "Wandel der Arbeit in wissenschaftsunterstützenden Bereichen an Hochschulen" auf der Agenda. Diskutiert werden hier Hochschulreformen und Verwaltungsmodernisierung aus Sicht der Beschäftigten.

An allen Terminen sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Weiterlesen...

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Aktuelles Weiterbildungsprogramm für das wissenschaftliche Personal

Das neue Weiterbildungsprogramm für das Wintersemester 2017/18 ist online!

Jetzt anmelden!

Weiterlesen ...

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Workshops & "Lunch für gute Lehre"

Our next events in preparation of the international conference on the "Internationalization of Curricula in STEM Disciplines" at the TU Berlin:

Workshop:“Educational Research: How to set up experiments in your classroom and write a publication

7. Lunch Lecture and Workshop:“Educating engineers who can engineer – the CDIO approach

Workshop: „Revisiting the Quality of your Programm: Internationalizing Learning Outcomes“.

Weiterlesen ...

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Schülerworkshops "MeerDavon"

Lupe

Begeistert waren Schüler*innen und Lehrer*innen zweier Berliner Oberschulen, die im Rahmen der vom Wissenschaftsladen kubus initiierten Workshops im Juli der Verbindung von Berlin zur Nordsee nachgegangen sind. Bei einem zusammen mit Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Fachgebieten durchgeführten Interaktiven Wasserlauf hieß es an 3 Tagen „Hands on" beim Löten von Wassermessgeräten im Selbstbau (Do It Yourself), chemischen und physikalischen Wassermessungen und der Bestimmung von Kleinstlebewesen in Landwehr- und Teltowkanal. Besichtigt und beprobt wurden die Roof Water-Farm, einem Berliner Wohnblock mit gebäudeintegrierter Fisch- und Pflanzenproduktion, die Regenwasserzisterne und Gründächer der UFA-Fabrik sowie der Landwehr- und Teltowkanal.

Die Workshops waren Teil des Projekts #meerdavon - Berlin liegt an der Nordsee, das im Rahmen  des Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane vom Bundesministerium  für Bildung und Forschung gefördert wird. Durchgeführt wird es von wissnet, dem Verbund deutschsprachiger  Wissenschaftsläden. kubus, der Wissenschaftsladen der TU ist Mitglied des wissnet-  Verbunds.

Weiterlesen!

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Tagung "BANA präsentiert sich"

Gerne möchten wir Sie zu unserer Tagung einladen am 11.07.2017, 10 bis 14 Uhr in Raum H 3005 im Hauptgebäude der TU, Straße des 17. Juni 135, 10629 Berlin.

In einer lockeren Atmosphäre bieten wir Ihnen im Rahmen der Tagung die Möglichkeit, sich über die Studienschwerpunkte in den Bereichen Stadtentwicklung, Umwelt und Ernährung & Gesundheit zu informieren und sich mit Studierenden und Dozenten auszutauschen. Weiterlesen...

.........................................................................................................................

Gesellschaft und Wissenschaft zusammenbringen

Lupe

Am 24. Juni 2017 fand die Posterausstellung "Die TU Berlin und gesellschaftliche Herausforderungen - Chancen transdisziplinärer Kooperation" statt, die auf Initiative der Vizepräsidentin für Forschung, Prof. Christine Ahrend, auf der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften im Hauptgebäude gezeigt wurde. Der Wissenschaftsladen kubus war mit einem Poster vertreten und stellte eigene aktuelle Beispiele für Forschungsprojekte mit transdisziplinärem Ansatz vor.

Weiterlesen...

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann zu Gast bei BANA

Reinhard Naumann
Lupe

Am 19.06.2017 war der Bezirksbürgermeister Charlottenburg-Wilmersdorf Reinhard Naumann zu Gast bei BANA im Workshop "Wohnen und Leben in der Stadt" und referierte locker und unterhaltsam zum Thema City-West. Er wurde begleitet von Herrn Thomas Krahl vom Regionalmanagement City West.

Weiterlesen ...

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

BANA auf der Freiwilligenbörse 2017 im Roten Rathaus

Stand auf der Freiwilligenbörse
Lupe

Am 29. April 2017 präsentierte sich das BANA-Gasthörerstuidum auf der Freiwilligenbörse im Roten Rathaus, erstmal mit einem eigenen Stand. BANA-Studierende und Dozenten führten zahlreiche interessante Gespräche mit den Börsenbesuchern und berichteten von den Weiterbildungsmöglichkeiten und den bestehenden Projektwerkstätten. Weiterlesen...

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Nach oben

Werden Sie Botschafter für BANA

Wir sind mitten in der heißen Phase der Neugewinnung von interessierten Studierenden für unser BANA-Programm Start Sommersemester 2017. Zu diesem Zweck haben wir auch einen BANA-Flyer entwickelt, den Sie im Anhang finden.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich als "Botschafter" für BANA einsetzen könnten, in dem Sie bei Freunden, ehemaligen Kollegen, bei Initiativen oder auch in Vereinen für BANA werben könnten. Es wäre schön, wenn es gelänge, den innersten Kreis der BANA-Familie - nämlich den Studierenden, die Kontaktstudierenden und die Dozenten, als stabiles Fundament für unsere Werbeaktivitäten und als Multiplikatoren zu nutzen. Wer Interesse hat, einige Flyer auch als print-Version zu verteilen, kann sich diese gerne im BANA-Büro abholen. Hier der Online BANA-Flyer (PDF, 3,4 MB).

.............................................................................................................................

Aktueller Artikel "Kann das weg – oder ist das Re-use?"

Lupe

Der Wissenschaftsladen kubus veröffentlicht den Artikel "Kann das weg - oder ist das Re-use?" im kürzlich erschienenen Sammelband Soziale Innovationen für nachhaltigen Konsum. Er befasst sich damit, wie nachhaltige Entwicklung dem Energiehunger und Ressourcenverschleiß unserer Gesellschaft entgegen wirken kann. Weiterlesen...

...........................................................................................................................

BANA-Vorlesungsverzeichnis SS 2017

Lupe

Das BANA-Vorlesungsverezichnis für das Sommersemester 2017 ist erschienen und kann gerne heruntergeladen oder im BANA-Büro angefordert werden. BANA-VV (PDF, 3,2 MB)

...........................................................................................................................

Neuer KOOP-Leitfaden erschienen

Lupe

Der neue Leitfaden für Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt ist erschienen. Weiterlesen...

...........................................................................................................................

Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Frau Dr. Giffey zu Gast

Lupe

Am 06.02.2017 referierte Frau Dr. Giffey im BANA-Workshop "Wohnen und Leben in der Stadt" über die aktuelle Situation in Neukölln und beantwortete Fragen in ihrer gewohnt offenen Art. Weiterlesen...

.......................................................................................................................

Symposium SEER4ALL am 27. Januar im Lichthof

Lupe

Die Initiative SEER4ALL (Sustainable Energy Education & Research for All) lädt herzlich zum Symposium am 27.01.2017 von 8:30 - 18:00 Uhr in den Lichthof der TU Berlin. Mit spannenden Vorträgen aus der aktuellen Forschung rund um Nachhaltige Energiesysteme, Projektpräsentationen, Posterrundgang und Podiumsdiskussionen werden hier Engagierte und Interessierte informiert und vernetzt.

Mit folgenden Fragestellungen setzt sich das Symposium dabei auseinander: Wie können neue Technologien die Stromversorgung und soziale Strukturen im globalen Süden verbessern? Wie lassen sich diese Themen stärker in die Hochschullehre einbinden? Was kann die TUB leisten, um die Klimaziele der Agenda 2030 zu erreichen?

Mehr...

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Nach oben

Die ZEWK auf Klausurtagung in Berlin-Konradshöhe im April 2016

Lupe

Das Wetter war abwechslungsreich mit Sonne, Regen und sogar Sturm – dennoch verbrachten wir einen angenehmen und anregenden Tag an der Havel mit interessanten Diskussionen, Gedanken und Ideen!

Artikel in berliner Umweltzeitung

Studierende veröffentlichen zwei Artikel in der aktuellen "Der Rabe Ralf" Ausgabe. "Der Rabe Ralf" ist die berliner Umweltzeitung der GRÜNEN LIGA.

weiterlesen

Veröffentlichung: "Urban Agriculture for Growing City Regions"

Lupe

In dem Projekt "Urban Agriculture in Casablanca" wurde untersucht, welche Rolle urbane Landwirtschaft bei der nachhaltigen, klimaoptimierten Stadtentwicklung spielen kann. Aus dem Projekt heraus ist eine Publikation entstanden, die ab sofort verfügbar ist. Auch Gisela Prystav und Ahmed Chahed, die das Projekt bei kubus betreut haben, sind mit Beiträgen vertreten.

Informationen über das Projekt

Veröffentlichung als Buch:
Urban Agriculture for Growing City Regions - Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca

Projektarbeit im Studium

Lupe

 

In diesem Buch wird das hochschuldidaktische Weiterbildungsmodul "Projektarbeit in der Lehre" der TU Berlin beschrieben. Neben der theoretischen Einbettung werden Hinweise zur Didaktik und zur Bewertung beziehungsweise Benotung von Projektlernen gegeben, Überlegungen zum didaktischen Konzept angestellt und viele praktische Lehrmaterialien ausführlich dargelegt.

Herausgeberin: Dr. Monika Rummler

Mehr über diesen 2. Band von "Grundlagen und Methoden guter Lehre" hier (PDF, 187,7 KB).

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.