direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studentische Initiativen

Projektlabor BANA e.V.

Die ersten Absolventinnen und Absolventen des BANA-Gasthörerstudiums haben 1987 den Verein Projektlabor BANA e.V. gegründet um Kontakte zwischen den aktiv Studierende und Absolventen dieses Gasthörerprogramms auf Dauer herzustellen und fortlaufend über die Arbeitsergebnisse aus den BANA-Schwerpunkten zu berichten. Daneben veranstaltet der Verein gemeinsame Exkursionen, Besuche und Führungen in Berlin und Umgebung.


Es gibt pro Quartal ein Programm, das viele interessante Aktivitäten enthält. Im Programm wird darauf hingewiesen wenn Kosten entstehen, sonst ist die Teilnahme kostenlos, jede/r ist willkommen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. 

Für Fragen und Anregungen steht der Vorstand jederzeit gerne zur Verfügung.
E-Mail:

BANA Studierenden-Homepage

Die Homepage "www.banastudenten.de" entstand im Rahmen einer Serviceveranstaltung "Die eigene Homepage ins Internet stellen" des BANA-Gasthörerstudiums. Sie ist als Homepage von Studierenden für Studierende gedacht. Sie lebt vor allem von Beiträgen der Studierenden und der Theorie-Praxis-Projektgruppen des BANA-Gasthörerstudiums. Je mehr Beiträge von Studierenden eingestellt werden, desto interessanter wird die Homepage.

Kontakt:
BANA-Studierenden Homepage

Internet: www.banastudenten.de

BANA Projektwerkstätten

Projektwerkstätten – „BANA – PWs“

Im Rahmen des Gasthörerstudiums BANA ist es seit dem WS 2013/14 möglich, in Projektwerkstätten eigene Themen mit anderen zusammen umzusetzen. Diese Lehr-/Lernform lehnt sich an die seit 1985 an der TU Berlin existierenden studentischen Projektwerkstätten an.

Eine Projektwerkstatt, kann von jeder Studentin und jedem Student initiiert werden. Es gelten folgende Grundsätze:

  • Es gibt mindestens eine/n verantwortliche/n Ansprechpartner/in.

  • Es werden Themen behandelt, die das BANA-Angebot erweitern und nicht durch Seminare oder Schwerpunktthemen bereits abgedeckt werden.

  • Es ist ein durch Studierende selbst organisiertes Angebot, das durch seine Bearbeitung dazu beiträgt, ein soziales, kulturelles, umweltbezogenes oder wirtschaftliches Problem zu beheben.

  • Zum Ende des Semesters werden die Projektergebnisse (bzw. Zwischenergebnisse) allen BANA-Studierenden zur Verfügung gestellt. Dabei ergänzen sowohl die Arbeitsweise als auch die Ergebnispräsentation der PWs das übliche didaktisch-methodische Repertoire von BANA.

  • Es finden regelmäßige Reflexionsrunden statt, die helfen können, die Zielsetzungen des Projektes selbständig zu überprüfen.

  • Es wird eine Zusammenarbeit mit den Projektwerkstätten und tu-projects der jüngeren Studierenden angestrebt, um intergenerationelles Lernen an der TU Berlin zu fördern und zu entwickelt.

Ideen können bei der wissenschaftlichen Leitung von BANA eingereicht werden. Im Sommersemester 2016 gehen folgende PWs an den Start:

Projektwerkstatt WebLab; Fahrrad BANA; Mehrgenerationsgarten-Projekt zum Aufbau eines barrierefreien und intergenerativen Gartens in Spandau.

 

Kontakt:

Dr. Gabriele Schaepers-Feese
Fraunhoferstraße 33-36, 10587 Berlin
Raum FH 1016

Tel.: +49 30 / 314 - 220 34
Fax: +49 30 / 314 - 242 76
g.schaepers-feese@tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe